Weissfische sinnvoll verwerten - Bratfisch/Frikadellen aus Rotaugen, Brassen, ...

Rubrik: Tipps / Autor: Marco / Artikel vom 16.01.2013   

Weissfische kann man beim Angeln reichlich fangen, aber wegen der Gräten sind Rotaugen, Brassen, Rotfedern usw. nicht gerade in der Küche beliebt. Dabei gibt es Möglichkeiten leckeren Bratfisch oder Frikadellen daraus herzustellen.

Ob jede Menge Weissfische beim Hechtangeln über geblieben sind, oder man ganz gezielt auf Rotaugen, Brassen, Rotfedern, Barben, etc. geangelt hat, meistens bleibt viel Fisch übrig. Was kann man daher tun ? Rein Rechtlich gesehen darf man gefangene Weissfische nicht einfach zurücksetzen, denn dann hätte man angeblich Tiere aus Spass gequält. Wie kann man aber Weissfische sinnvoll verwerten ist die grosse Preisfrage. In begrenzter Zahl kann man sie als tote Köderfische zum Raubfischangeln verwenden, nebenbei mit Fetzen und Stücken anfüttern. Trotzdem bleibt man oft auf genug Fisch sitzen.

Leckere Fischfrikadellen in der Pfanne. Weissfisch Gräten von Brassen, Rotaugen, etc. haben da keine Chance.

Problematisch sind die vielen Gräten, welche Rotaugen, Brassen, Rotfedern etc. besitzen. Deshalb gelten sie auch nicht als Edelfische. Eher unbeliebt sind sie auch wegen der vielen Schuppen in der Küche. Bevor man etwas aus ihnen machen kann, muß man sie erstmal schuppen. Diese Prozedur sollte man bereits am Fanggewässer durchführen, denn zu Hause gibt es in der Hinsicht immer eine ziemliche Sauerei. Problematisch sind immer die Gräten, aber es gibt Zubereitungsarten wie Bratfisch mit einlegen in Essigsud, oder aber Frikadellen mit denen man diese sozusagen eliminiert.

Brassen wird oft beim Angeln gefangen. Für Bratfisch und Frikadellen sind sie gut geeignet.

Durch das Einlegen von Bratfisch in einen speziellen Sud werden die Gräten weich, die Mittelgräte hingegen eher wie aus Gummi. Diese kann man dann aber leicht entfernen. Bei Frikadellen werden die Gräten hingegen durch den Fleischwolf zerkleinert, sodaß man sie ohne Probleme essen kann. Der Geschmack von Bratfisch / Frikadellen aus Rotaugen, Brassen, Rotfedern, ... ist jedenfalls nicht schlechter als von Edelfischen. Weissfische haben also zu Unrecht einen so schlechten Ruf. Schwer sind Rezepte für Bratfisch oder Frikadellen jedenfalls nicht wirklich, sodaß einer sinnvollen Verwertung der Weissfische nichts mehr im Wege steht.

Rotaugen sind die Brotfische der Raubfischangler und gehen häufig an den Haken. Sie sind gut für Bratfisch und Frikadellen.

Rezept für Bratfisch:
Erstmal benötigt man genügend Weissfische, wobei es eher die kleineren Rotaugen, Rotfedern, Alande, usw. sein sollten. Die größeren Weissfische wie Brassen, etc. kann man gut für die Frikadellen verwenden. Noch am Wasser sollte man anfangen sie sorgfältig zu schuppen. Außerdem schneidet man ihnen dann die Köpfe ab, die Schwanzflosse kann dranbleiben. Für den Sud benötigt man folgende Zutaten wie Wasser, Essig, geschnittene Zwiebeln, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Senfkörner, Salz und Zucker. Wasser und Essig verwendet man im Verhältnis 2:1, also 2 Teile Wasser auf einen Teil Essig. Mit anderen Worten bei einem Liter Wasser nimmt man einen halben Liter Essig. Hinzu kommen 2 in Scheiben geschnittene Zwiebeln, ein paar Lorbeerblätter und Wacholderbeeren, sowie einen Teelöffel Senfkörner. Etwas Salz und Zucker dient als zusätzliche Würze und sollte je nach persönlichem Geschmack hinzugegeben werden. Die ganze Mischung wird dann kurz aufgekocht und danach beiseite gestellt. In der Zwischenzeit bereitet man die Weissfische vor. Dazu werden diese etwas mit Salz und Pfeffer gewürzt, und zwar vor allem auch von innen. Nun werden sie in Mehl gewendet und in normalem Öl schön knusprik braun gebraten. Anschließend legt man sie dann für 2-4 Tage in den Kühlschrank. Sorge um die Haltbarkeit bei einem eingelegten Bratfisch muss man nicht haben, denn diese sind auf diese Weise fast 14 Tage haltbar. Da sie so gut schmecken, dürfte man an die Haltbarkeitsgrenze allerdings eh nicht herankommen.

Rezept für Frikadellen:
Für Fischfrikadellen kann man so ziemlich alle möglichen Weissfische verwenden, große oder kleine Rotaugen, Rotfedern, Alande, ... aber auch Brassen von denen man auch meist sehr viel fängt. Für 1 KG Fischfleisch benötigt man eine Zwiebel, die man mit dem Fisch durch den Fleischwolf dreht. Damit auch wirklich alle Gräten zerstört werden, sollte man diesen Vorgang 2-3 mal durchführen. Je feiner die Masse, umso weniger Probleme gibt es mit den Gräten. Die Masse dann zusammen mit etwas Milch oder Sahne, ein paar Eier, etwas Petersilie und Pfeffer in eine Schüssel geben und kräftig vermischen. Eine ordentliche Portion Salz sollte auch noch mit untergemengt werden. Gut durchmischen und schließlich Frikadellen daraus formen. Falls der Teig zu flüssig ist, dann kann man ihn mit etwas Paniermehl wieder auf eine festere Konsistenz bringen. Ist der Teig zu fest, dann mit Milch oder Sahne etwas strecken. Die Frikadellen oder Buletten dann in der Pfanne knusprig braun braten. Dabei sollte man es mit der Hitze nicht übertreiben, sondern die Weissfische auf mittlerer Stufe braten.

Bei der Beilage kann man Kreativ sein, in diesem Fall Pilze mit Zwiebeln.

Sinnvoll verwerten ist also durchaus möglich, wenn man sich nicht vom Vorurteil das Weissfische wie Rotaugen, Rotfeder, Alande, Brassen ... nicht schmecken anstecken läßt. Zumindest sollte man es mal ausprobieren, so schont man zudem auch parallel die Edelfischbestände in den Gewässern wie Zander, Hechte, Welse, Aale, Forellen usw.

Soziale online Netzwerke !
 
TOP bewertete Artikel mit 4 oder 5 Sternen !!!
Auch Nichtmitglieder können Artikel bewerten, sodaß sie dann häufiger angezeigt werden. Dadurch findet man ganz leicht besonders hochwertige und interessante Berichte. Qualität soll sich letztendlich durchsetzen. [ Information ]

  Endlich mal ein vorzeigbarer Hecht,hat lange gedauert...

  Brassen auf Tauwurm bei Nacht mit Reflektoraugen...

  ...

  2,5 Kg- 2x meine beiden Größten dieses Jah...

  Kopf vom Hecht mit scharfen Zähnen...



Helfen Sie mit und bewerten Sie die Artikel der Mitglieder (Nur angemeldet möglich). Auch über Kommentare freuen wir uns, der Autor sicherlich auch. Je aktiver Ihr seid, umso schöner und besser wird die Anglerzeitung.

Autor: Marco Superprofi Ansichten: 93019 Regelverstoss melden
Bewerten: Bewerten Sie  [ 0 ] Ø Bewertung:
0.00
 
Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren, schauen sie doch einfach mal vorbei
 
 
Brassen sind mehr als nur Beifang Weissfisch (Rotfeder) angeln und fangen ...
Anfüttern und angeln auf Karpfen, Brasse... Angeln auf Aland mit Tauwurm als Kö...
Gartenteich neu anlegen und einrichten m... Teich abfischen im Herbst auf Karpfen, S...

Name: Marco / Datum: 2013-03-07
Hinweis: In Deutschland ist es leider gesetzlich verboten worden jegliche Fische zurückzusetzen. Also ist sinnvolles verwerten der Weissfische zur Pflicht geworden, wenn man nicht eine Straftat begehen möchte.  
 
Kommentar erstellen:
             
             
 
 [Nur angemeldet möglich!]

 
Votes:  2
Sterne: 3
 


Besucher kamen über folgende Suchanfragen in Suchmaschinen wie Google auf diesen Artikel:
1. rotfeder verwerten
2. fischklopse aus kleinen fisch
3. Friedfische verwerten
4. fischbuletten aus kar
5. fische verwerten
6. Weissfische v

Informationen zum erfolgreichen Angeln mit der Multirolle am Meer
Informationen und Tipps zum Angeln auf Barben
Lustige und interessante Videos über das Angeln
Informationen zum Angeln mit Kartoffeln auf Karpfen
Information zum Angeln mit Mehlwürmern
Mitglied Login


Benutzername

Passwort

Passwort vergessen?
Registrieren
Angemeldet bleiben

 
  Mitglieder On: 0
  Reg. Mitglieder: 63
     
Bildergalerie

Suche
« 05/2017 »
 MoTuWeThFrSaSu
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 angelulli
 CarstenB1984
 Alex Fricke
 Max
 grek-pb
 heli33
 Der Hunter 1904
 Pikefisher.de
 Frank
 DALEX
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 1
Artikel Gesamt: 275

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 4663
Alle Aufrufe: 15491936
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 1
Diesen Monat: 1
Angler: angelulli
 
[No Description entered]
Haftungsausschluss / Datenschutz / AGB / Impressum
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 21 Mai 2017
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]