Faszination Angelsport


In Deutschland angeln etwa 5 Millionen Menschen regelmäßig in ihrer Freizeit. Zahlen die belegen, daß der Angelsport von großer Bedeutung ist. Und es werden immer mehr, die den Erholungswert zu schätzen wissen. Selbst Frauen greifen mitlerweile zur Angel. Mit 5% sind sie aber noch deutlich in der Minderheit. Auch wirschaftlich gesehen besitzt der Angelsport  einen hohen Stellenwert, denn jedes Jahr werden mehrere Milliarden Euro umgesetzt. Das bedeutet viele Arbeitsplätze. Einziger Wehrmutstropfen sind die stark überfischten Gewässer mit ihren schwindenden Beständen.

Angelsport mcht Spaß

Bild links: Das macht den Angelsport aus. Man weiß nie was für ein Fisch an der Angel hängt. In diesem Fall konnte ein Hornhecht dem Köder nicht widerstehen. Aber nicht nur die gefangenen Fische machen den Angesport so beliebt, sondern auch das Gefühl dem unliebsamen Alltag wenigstens für ein paar Stunden entfliehen zu können.

Geschichte: Der Angelsport reicht lange Zeit zurück. Wie alles angefangen hat, läßt sich allerdings nicht mehr einwandfrei belegen. Geschichten von Vätern und Großvätern sprechen allerdings eine eindeutige Sprache. Man hat früher deutlich mehr und auch größere Exemplare gefangen. In der heutigen Zeit wird einfach zu viel kommerzielle Fischerei betrieben. Der Anteil der Angler dürfte am Gesamtfang allerdings eher klein ausfallen.

Zukunft: Die Zukunft vom Angelsport sieht trotz der Überfischung rosig aus. Das Hobby Angeln ist "erwachsen" geworden und von der Bevölkerung anerkannt. Wenn man wirtschaftliche Fischereiinteressen und Umweltprobleme in den Griff bekommt, dann ist es nur eine Frage der Zeit, wann man die 6 Millionen Angler Marke erreicht. Aufpassen sollte man allerdings, daß Angeln nicht von bürokratischem Wahnsinn in Form von Auflagen, Formularen und Gesetzen überschüttet wird. In anderen Ländern wie Skandinavien ist das deutlich besser gelöst. Hiervon kann Deutschland und der Angelsport noch lernen und profitieren.

Angelsport ist Balsam für die Seele

Bedeutung:
Was aber bedeutet der Angelsport für die einzelne Person? Das Leben in der Stadt wird immer hektischer und Arbeitsplätze sind ständig von Rationalisierungen bedroht. Die nervliche Belastung des Einzelnen ist hoch. Angeln bietet hier ein Gegengewicht, um das Nervenkostüm im Gleichgewicht zu halten. Neben der beruhigenden Wirkung bietet es aber auch noch Spannung und Erfolg. Es ist gewissermaßen eine Jagd wie zu Urzeiten. Mit der neuzeitlichen Ausrüstung sind gute Fänge kein Problem, wodurch man sich bestätigt fühlt etwas leisten zu können. Ohne Ängste und Versagensdruck. Ein positiver Nebeneffekt ist auch noch, daß die Kühltruhe meist mit frischem Fisch gefüllt ist.

Entwicklung: Der Markt wächst stetig und mit ihm kommen immer modernere Neuentwicklungen in den Handel. Natürlich fingen auch die Bambusruten von damals ihren Fisch aber heute wird nichts dem Zufall überlassen. Fleissige Ingenieure denken sich immer effektivere Angelgeräte aus, um die Anforderungen der Angler befriedigenzu können. Der Angelsport wird also letztendlich in Zukunft immer mehr zur High Tech Schlacht.

Umwelt: Vielen ehemals verdreckten Flüssen geht es glücklicherweise wieder besser. Harte Umweltauflagen zeigen ihre Wirkung, sodaß man hoffen darf. Wieder zurückkehrende Fische wie Lachs oder Stör sind ein Zeichen für bessere Wasserqualität. Nur was nützt es, wenn die meisten Fische in den Netzen der Freizeit oder Berufsfischer landen. Wir selber bekommen es am eigenen Leibe zu spüren. Bestes Beispiel ist die Ostsee. Früher fing man deutlich mehr erwachsene Fische beim Brandungsangeln als Jungfische. Mit den Jahren hat sich dieses Verhältnis komplett gedreht. Man kann heutzutage froh sein, wenn überhaupt mal ein maßiger Fisch dabei ist. Das ist sehr Besorgniserregend und auch neue Quotenfestlegungen (viel zu Hohe) der EU tragen nicht gerade zum Optimismus bei. Angler sollten im Fall Ostsee mit gutem Beispiel vorangehen und auf die Laichdorschangelei verzichten, auch wenn die Fänge der Angler nur einen Bruchteil ausmachen. Nur so kann der Angelsport überleben.

Fischerei: Das Meer wird immer noch als riesengroßes unerschöpfliches Fischreservoir angesehen. Ein Trugschluß der einen hohen wirschaftlichen Schaden zur Folge haben kann, denn Angler bilden mit ihrem Wirtschaftszweig eine große Macht. Kein Fisch gleich keinen Umsatz in der Angelindustrie. Abhilfe könnten Fischfarmen schaffen, zumindest werden damit die natürlichen Fischressourcen geschont. Allerdings beschwören diese auch wieder Umweltprobleme herauf. Es bleibt abzuwarten wie die Politik diese Problematik dauerhaft in den Griff bekommt, damit der Angelsport eine Zukunft hat.

Angelsport und die Beute

Angelsport macht fit und gesund.

Fisch ist gesund: Ein positiver Effekt den der Angelsport mit sich bringt ist der gesundheitliche Faktor. Wer angelt ißt in der Regel viel Fisch und ernährt sich somit gleichzeitig sehr gesund, denn Fischfleisch ist fettarm, enhält Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. Meeresfische wie Hering enthalten außerdem noch mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 3) die Herzinfarkten vorbeugen können. Neben den Inhaltsstoffen von Fisch ist der Angelsport an sich auch gesundheitsfördernd, denn Angler sind an der frischen Luft und ständig in Bewegung. Man ist aktiv und hat eine sinnvolle Beschäftigung.

Ansehen in der Bevölkerung: Vor gar nicht allzu langer Zeit hatte der Angelsport noch arge Probleme damit. Als Angler wurde man teilweise schon fast "schief" angeschaut. Oftmals ist es auch einfach nur Unkenntnis gewesen, nach dem Motto ich kaufe meinen Fisch immer im Supermarkt. Ähnlich wie bei den Atomkraftgegnern die ihren Strom aus der Steckdose beziehen. Auch angebliche Tierschützer haben sich regelmäßig auf die Angler gestürzt, ohne überhaupt die Zusammenhänge des Angelsports durchblickt zu haben. Angler sind ja nicht ihre Feinde, sondern Angler setzen sich für den Erhalt der Natur und des natürlichen Gleichgewichts ein.

Angelsport im Ausland: Die Begeisterung zum Angeln kennt keine Grenzen. In allen Teilen der Welt dient der Fischfang mit der Angel für Gaumenfreuden und eine Menge Spaß. Manche Länder sind, im Gegensatz zu Deutschland, sogar regelrecht vom Angeltourismus abhängig.

Angelsport und eine Abendstimmung

Angelsport ist Abenteuer pur

Bild oben: "Lichtblicke" im Leben eines Anglers, wo man selbst als "Schneider" noch zufrieden vom Angeln heimkehrt. Toller Sonnenaufgang nach einer durchwachten und erfolgreichen Nacht am Meer.

Finanzielle Belastung: Der Angelsport ist leider teuer geworden. Arme Menschen können sich diesen wundervollen Sport nicht mehr leisten. Angelscheinprüfung, Aufnahmegebühr im Verein, Mitgliedsbeitrag und Angelausrüstung tragen dazu bei. Bald wird sich auch die "Mittelschicht" dieses Hobby nicht mehr leisten können, wenn es so weitergeht. 2/3 des Gesamtvermögens in Deutschland gehören bereits 10% der Bevölkerung. Das sagt eigentlich alles. Bei vielen Familien ist am Ende einfach nichts mehr an Geld übrig. Eine traurige Entwicklung und Besserung ist momentan nicht in Sicht.

Fazit: Der Angelsport befindet sich im Aufschwung und wird aufgrund seiner positiven Begleiterscheinungen immer beliebter in der Bevölkerung. Wer sich dieses Hobby leisten kann, festigt auf jeden Fall seine gesundheitliche Situation. Unabhängig davon ob man nun Fisch fängt oder nicht. Übersehen sollte man die "grauen Wolken" Überfischung, Umweltprobleme und Bürokratie jedoch nicht. Noch fangen wir allerdings unseren Fisch und sollten uns nicht den Spaß an der Laune und dem Angelsport verderben lassen.

Informationen über Matchruten zum Angeln auf Friedfische
Informationen zur Sportfischerprüfung in Deutschland
Informationen und Tipps zum Angeln auf Dorsch in Ostsee und Nordsee
Informationen und Tipps zum Angeln auf den Plattfisch Flunder
Informationen über Meeresrollen zum Angeln am Meer
Mitglied Login


Benutzername

Passwort

Passwort vergessen?
Registrieren
Angemeldet bleiben

 
  Mitglieder On: 0
  Reg. Mitglieder: 62
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 10/2017 »
 MoTuWeThFrSaSu
01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 Donauzocker
 Landgut
 angelulli
 CarstenB1984
 Alex Fricke
 Max
 grek-pb
 heli33
 Der Hunter 1904
 Pikefisher.de
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 275

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 1011
Alle Aufrufe: 16248307
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 0
Angler: Donauzocker
 
[No Description entered]
Haftungsausschluss / Datenschutz / AGB / Impressum
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 20 Oktober 2017
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]