Forellen angeln: Köder, Montagen, Infos zum Forellenangeln


Forelle-Forellen angeln
Allgemeine Beschreibung: Die Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss, früher auch Salmo gairdneri) genannt, ist ein sehr beliebter schnell wachsender Speisefisch, der ursprünglich aus Amerika kommt. Sie ist eine Kreuzung aus verschiedenen Forellenarten wie Stahlkopf-Forelle, Kamloops-Forelle und auch die Kehlschnitt-Forelle. Mitlerweile ist die Regenbogenforelle weitverbreitet.

Name: Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss)

Alter und Wachstum: Die Forelle wächst je nach Gewässer sehr unterschiedlich ab. Fische können Herings wie Lachsgröße erreichen. Bei guten Bedingungen werden Regenbogenforellen bis zu 14 Jahre alt. Als Kapital gelten Fische ungefähr ab 2,5 KG. Ausnahmefische sind aber bis zu 15 KG gefangen worden.

Aussehen: Der Fisch ist schland, fast Torpedoförmig und muskulös. Ideal für die harten Lebensbedingungen die Fließgewässer bieten. Auffallend sind die vielen Tupfen auf der Seite der Forelle, sowie der leicht durchschimmernde rötliche Streifen auf der Seite. Eine Eigenart ist auch das rosafarbene Fleisch, wenn die Regenbogenforelle sich viel von Bachflohkrebsen ernährt hat. Die Forellen aus dem Supermarkt haben aber in der Regel festes weißes Fleisch.

Die Forelle ist im Verhältnis zur Größe ein echtes "Kraftpaket"

Verhalten: Forellen sind Augenjäger. Bewegung reizt sie zum Anbiss. Daher sollte man lieber tagsüber angeln oder fischen. Wie alle Fische ist die Forelle vorsichtig und reagiert "allergisch" auf ungewöhnliche Geräusche und Aktivitäten am Ufer. Zudem sind Gewässer in denen sich die Forelle richtig wohl fühlt meist klar, sodaß sie sehr wohl den Angler erspähen kann.

Maximale Größe: Die Maximallänge liegt ungefähr bei ca. 80 cm. Der Fisch erreicht aber selbst dann immer noch sehr unterschiedliche Gewichte. Oftmals werden die Fische ab einer gewissen Länge nicht mehr länger, sondern breiter. Ein Fisch mit 80 cm Länge kann daher z.B. 15 KG oder aber auch "nur" 10 KG wiegen. Normale Forellen liegen eher so um die 700 Gramm.

Ausland: Was man selber hat, brauch man nicht im Ausland zu suchen. In der Regel trifft dieser Spruch auch bei der Regenbogenforelle zu. Sie ist zwar in ganz Europa anzutreffen aber auch in Deutschland sehr häufig. In dem Ursprungsland Alaska kann man aber auch noch interessante andere Arten antreffen. Sie beißen teilweise als Beifang beim Lachsfischen.

Laichzeit: Mit beginnen der kalten Jahreszeit kommen die Forellen in Stimmung für das Laichgeschäft. Das bedeutet ungefähr ab ca. Oktober. Je nach Bundesland beginnt diese aber unterschiedlich. Von dem Weibchen wird eine Kiesgrube ausgehoben und dann Eier hineingelegt, das Männchen wartet Stromauf und läßt dann seinen Samen heruntertreiben. Abschließend wird die Grube mit Kies verschlossen.

Lebensraum: Die Forelle liebt klares frisches Wasser. Quellbäche, Fließgewässer und Kiesgruben sind ideal. Warmes Wasser kann Sie nicht ganz so gut vertragen, an Forellenseen bekommt man dieses Verhalten manchmal mit. Angeln oder fischen kann man sie dann gar nicht mehr. Wichtig für die Vermehrung sind Kiesbetten, ansonsten ist abwechslungsreicher Grund mit Verstecken geeignet.

Anfüttern: Aufgrund der vereinzelten Lebensweise ist anfüttern wohl nur am Forellensee wirksam. Allerdings ist es dort nicht immer erlaubt. Ansonsten kann man Mais, Aufzuchtfutter (Pellets), Maden, Würmer und Mehlwürmer verwenden.

Forellenangeln erfordert Geduld und Geschick

Köder: Einen besten Köder gibt es selten. Je nach Laune und Gegebenheiten fängt man mal mit Forellenteig, mal mit Naturködern und mal mit kleinen Gummifischen. Als guter Angler sollte man immer viel Auswahl dabeihaben, um auszuweichen. Bewährt haben sich fleischige Köder wie Maden, Tauwürmer, Mehlwürmer, Bienenmaden und Teboraupen. Aber auch Mais ist mal einen Versuch wert. Mit Forellenteig in verschiedenen Farben läßt sich auch ausgezeichnet fangen. Zudem kann man hier auch aufsteigenden Teig wählen und auf Grund mit schwebendem Köder angeln.

Beste Fangzeit: Forellenangeln kann man das ganze Jahr über. Mit Ausnahme der Schonzeit natürlich. Die Uhrzeit ist auch nicht ganz so entscheident. Meist fängt man sie tagsüber, in Ausnahmefällen ist angeln auch bei Nacht erfolgreich.

Gerät: Für den klassischen Fang von Regenbogenforellen eignet sich am Besten eine 3 Meter Rute mit mittelgroßer Stationärrolle, bespult mit 20er Schnur. Sind große Fische zu erwarten auch 25er monofile Schnur. Die Rute sollte um die 20-40 Gramm Wurfgewicht haben. Will man Schleppfischen darf die Rute auch gern etwas länger sein.

Angeltechnik: Auf Forellen kann man die unterschiedlichsten Techniken anwenden. Fischen mit Pose im Oberflächenwasser, im Mittelwasser oder knapp über Grund. Man kann den Köder aktiv bewegen oder auch schleppen. Auch mit Laufblei und auftreibendem Köder wie Forellenteig lassen sie sich gut erbeuten. Eine ganz andere Fangmethode ist das Fliegenfischen. Hierfür gibt es spezielles Angelgerät wie Fliegenrute und Fliegenrolle. An die eigenschwere Schnur wird dann ein Vorfach mit Naß oder Trockenfliege geknotet. Diese Angelweise ist aber mehr im Süddeutschen Bereich verbreitet. Drill: Forellen sind ausdauernde knallharte Kämpfer, die sogar aus dem Wasser springen, um sich des lästigen Hakens zu entledigen. Dieses tun sie, wenn der Drill zu stark forciert wird. Also lassen sie die Forelle sich lieber in Ruhe austoben und führen sie dann über den Kescher.

Verwertung: Etwas Besseres als Forellen gibt es für die Küche kaum. Der Fisch hat festes weißes und mageres Fleisch. Die Zubereitung ist sehr Vielfältig. Man kann ihn braten, kochen (Forelle blau), grillen oder räuchern. Als Edelfisch hat er außerdem recht wenig Gräten, sodaß sehr viel vom Fisch verwertet werden kann. Sehr gerne wird er auch filetiert. Aufgrund des mageren Fleisches wird er auch in Diäten eingesetzt und sogar von Ernährungswissenschaftlern ermpfohlen. Das Fisch gesund ist trifft also auch besonders im Fall Forelle zu.

Forelle für jederman im Forellenteich

Würde man aus natürlichen Gewässern viele Forellen herausfangen, so würde schnell die Population einbrechen. Glücklicherweise gibt es unzählige Forellenteiche und Aufzuchtstationen, sodaß der Bestand der Forelle langfristig gesichert ist. Forellenangeln macht in jedem Fall sehr viel Spaß.

Informationen und Tipps über moderne Angelrollen
Ratgeber für mechanische und elektronische Bissanzeiger zum Angeln
Informationen über Yachten, Motoryacht und Segelyacht
Erfolgreich angeln am Forellenteich - Forellensee - Forellenhof - Angelpark
Verzeichnis für Händler von Angelgeräten
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 04/2019 »
 MoTuWeThFrSaSu
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 bigpiker
 Zimmermann-Grimma
 JuergenK
 Efa
 Donauzocker
 Landgut
 angelulli
 CarstenB1984
 grek-pb
 heli33
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 275

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 953
Alle Aufrufe: 17281955
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 0
Angler: bigpiker
 
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 24 Mai 2018
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]