Lachs angeln: Köder, Montagen, Infos zum Lachsangeln, Alaska


Lachs oder Lachse angeln
Allgemeine Beschreibung: Der Lachs (Salmo salar) aus der Familie der Salmoniden ist ein großer räuberisch lebender Fisch. Lachse gehören zu den am meisten geschätzten Speisefischen überhaupt. Um den großen Bedarf an Fischen zu stillen, entstanden mit der Zeit Farmen. Biolachse oder Wildlachse schmecken allerdings noch besser und tragen nicht zur Wasserverschmutzung bei.

Name: Lachs (Salmo Salar) andere Lachsformen sind Königslachs, Rotlachs oder Silberlachs

Alter und Wachstum: Sie wachsen sehr schnell ab. Das liegt an dem üppigen Nahrungsangebot im Meer. Hier schlägt der Lachs sich mit Heringen und anderen Kleinfischen den Bauch voll und wächst somit zu sehr großen Fischen über 1 Meter heran. Alt werden Lachse allerdings nicht. Nach ca. 6 Jahren zieht es Sie zum Geburtsort zum laichen und sterben. Nur sehr selten überleben Lachse, man nennt es dann "Healing".

Aussehen: Der Lachs ist ein muskulöser Fisch mit silbernem Schuppenkleid. Während der Laichzeit verändert sich dieses allerdings zu kräftigen Gelb und Rottönen. Beim Männchen bildet sich dann der bekannte Laichhaken. Ein sicheres Erkennungszeichen für diese Fische.

Lachse angeln erfordert viel Wissen und Erfahrung

Verhalten: Lachse ernähren sich in jungen Jahren von Kleintieren wie Würmern, Krebsen, Schnecken etc., später werden sie zu reinen Fischräubern. Sie stellen dann in den weiten der Meere meist Heringen nach. Das ist für das Lachsangeln natürlich wichtig, denn das bedeutet das sie den Heringen auch folgen. Große Lachse streifen also eher im offenen Meer umher. Nur in Ausnahmefällen kann man Lachse auch an der Küste angeln und fangen.

Maximale Größe: Der Lachs erreicht wahre Traumgrößen von bis zu 40KG und 1,5 Metern. Solche Monster sind aber eher die Ausnahme. Aber Fische um die 30KG sind jederzeit drin. Angler werden beim angeln allerdings eher mit Fischen um die 20KG und 1 Meter Länge Bekanntschaft machen.

Laichzeit: Lachse erblicken das Licht der Welt im Süßwasser. Dort nehmen sie erste Nahrung in Form von Kleintieren wie Krebsen oder Würmer auf und verweilen 1-2 Jahre. Dann wandern sie ins Meer ab und schlagen sich den Bauch voll mit Heringen und Sprotten. Nach 4 Jahren kehren Lachse dann zu ihrem Geburtsfluß zurück um abzulaichen.

Lebensraum: Große fangfähige Lachse kann man nur im offenen Meer angeln. Bestenfalls noch an Flußeinläufen. Als Räuber folgen sie den Kleinfischen und sind demzufolge eher im offenen Meer anzutreffen.

Anfüttern: Lachs läßt sich nicht anfüttern.

Lachsangeln erfordert starkes Gerät und Nerven

Köder: Dem Lachs stellt man am Besten mit schlanken Blinkern, Spinnern oder Wobblern nach. Auch Gummifische werden immer häufiger eingesetzt. Teilweise werden auch mit Fliegen gute Fische beim angeln erbeutet.

Beste Fangzeit: Lachse sind unter anderem Augenjäger und daher werden die meisten Fische Tagsüber beim angeln erbeutet. Ansonsten kann man zu jeder Jahreszeit mit Lachsbissen rechnen.

Ausland: Alaska ist das Traumrevier eines jeden Lachsanglers. Hier hat man fast Fanggarantie auf die urigen Giganten. Hier lassen sich auch andere Arten wie Buckellachse etc. in respektablen Größen fangen. Eine Angelreise nach Alaska ist aber meist auch nicht gerade billig. Trotzdem sollte man in seinem Anglerleben einmal dort gewesen sein.

Angelgerät: Er ist ein großer Kämpfer und erfordert starkes Angelgerät. Die Angelrute sollte um die 3,60 Meter lang sein und ein Wurfgewicht von 50-100 Gramm besitzen. Auf der Angelrolle sollte mindestens eine 35er Angelschnur eingesetzt werden.

Angeltechnik: Im Meer wird auf Lachs das Schleppangeln praktiziert. Zum Einsatz kommen meist Downrigger mit Planer Boards mit denen in bestimmter Tiefe gefischt werden kann. Die Ruten sind dabei unter Spannung und schlagen den Fisch eigenständig an. In Alaska wird auch oft mit schweren Fliegenruten geangelt. Auch Naturköderangeln mit Heringen kann dort zum Erfolg führen.

Lachs ist eine echte Delikatesse

Verwertung: Lachs ist so beliebt, daß es sogar Lachspralinen gibt. Er findet Verwendung im Kuchen, Brotaufstrich, Sushi oder meistens einfach geräuchert (Räucherlachs). Sie werden aber auch gekocht oder gegrillt. In der Vergangenheit wurde dem Lachs aus diesem Grunde so stark zugesetzt, daß er teilweise verschwand. Langsam erholt sich der Bestand wieder, auch aufgrund der vielen Lachsfarmen welche aber andere Probleme verursachen. Erist aber auf jeden Fall ein sehr gesunder und wertvoller Fisch und für Angler eine zwar seltene aber beliebte Beute beim angeln.

Lachse werden hauptsächlich in Alaska gefangen

Angler sollten einmal in ihrem Leben in der Heimat vom Lachs gewesen sein. Dort gibt es sie zahlreich, in vielen Varianten und Größen. Buckellachs, Hundslachs, Königslachs ... Wahre Traumfänge sind möglich. Allerdings nur für den, welcher über das nötige Kleingeld verfügt nach Alaska zu reisen. Wenden sie sich am Besten an spezielle Reiseanbieter die auf Lachsfang ausgerichtet sind. Dann kann nichts schiefgehen. 

Information zum Angeln mit der Tebo Raupe als Köder
Informationen und Tipps zum Angeln auf Äsche
Informationen zum Angeln mit Boilies auf Karpfen
Verzeichnis für Angelvereine in Deutschland
Beispiele und Tipps zum Präparieren von verschiedenen Fischen
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 09/2019 »
 MoTuWeThFrSaSu
01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 bigpiker
 Zimmermann-Grimma
 JuergenK
 Efa
 CarstenB1984
 grek-pb
 heli33
 Der Hunter 1904
 Pikefisher.de
 pedro
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 276

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 537
Alle Aufrufe: 17507874
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 0
Angler: bigpiker
 
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 19 August 2019
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]