Angeln und fischen mit Twister auf Barsch, Forelle und Zander


Twister-twistern-angelkoeder
Allgemeine Beschreibung: Der Twister ist eine recht neuzeitliche Entdeckung auf dem deutschen Markt. Zwar gab es in Amerika schon recht früh twisterähnliche Gebilde, aber der Siegeszug kam erst viel später. Die Vorteile sind eindeutig. Sie sind sehr fängig und erregen aufgrund ihrer Weichheit kein Mißtrauen bei Fischen wie Zander, Forelle und Barsch. Zudem sind Twister absolut günstig.

Name: Twister (Kunstköder zum angeln in Süß und Meerwasser auf Forelle, Barsch, Zander )

Aussehen: Der Twister hat ein sehr eigentümliches Aussehen und erinnert nur entfernt an das was er eigentlich darstellen soll, nämlich einen Köderfisch. Einen Twister kann man in 2 Hauptbereiche einteilen. Den bulligen Körper in dem der Haken verankert wird und der vibrierende große Schwanz. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen und Variationen, welche alle beim angeln ihren Fisch fangen. Beispielsweise gibt es den Schwanz mit Löchern, damit dieser noch flexibler wird oder am Schwanz ist noch eine Art Löffel angebracht der für zusätzliche Vibrationen sorgt. Die Farben sind meistens kunterbunt und teilweise mit Glitter wie in dem Bild versehen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Verhalten: Obwohl Raubfische wie Barsch, Zander oder Forellen wohl vorher noch nie irgendwas Ähnliches zu Gesicht bekommen haben dürften, sind sie gierig auf Twister. Diese bestechen durch ihre starken Vibrationen und auch optischen Effekte. Zudem bemerken Räuber beim Anbiss ihren Irrtum viel später als bei harten Blechködern. Ein Riesenvorteil. Außerdem kann man ruhigen Gewissens auch mal hängerträchtigere Gebiete anwerfen, denn sie gehören mit zu den günstigsten Ködern zum Spinnfischen überhaupt. Während der Bewegung zieht sich die Schwanzspitze vom Twister nach hinten und wedelt in Wellen verführerisch hin und her.

Spezial: Die Twister werden ständig verbessert und auch mit anderen Ködern variiert. So kann man Spinner mit Einzelhaken und aufgezogenem Twister ebenso finden, wie eine Wobbler  Kombination. Da kann man eigentlich nur sagen, einfach mal ausprobieren.

Gewässer: Hauptsächlich wird mit Twister im Süßwasser auf Zander, Barsch oder Forellen gefischt. Letztendlich ist kein Gewässertyp vor diesem ausgezeichneten Köder sicher. Seen, Teiche, Flüsse, tiefe Gewässer, flache Gewässer, Gewässer mit viel Kraut oder Hindernissen, überall kann man mit ihm angeln. Auch im Meer werden Twister oftmals an die Pilkangel als Beifänger geknüpft. Und gar nicht so selten fängt man dann damit mehr als mit dem Pilker. Man sollte auf jeden Fall immer genügend Exemplare in verschiedenen Ausführungen dabei haben, dann ist man für jede Situation gewappnet.

Verwendung als Köder: Man kann auf vielfältige Weise mit ihnen angeln. Im Forellensee werden sie einfach ohne Zusatzgewicht auf den Haken gezogen und mit langem Vorfach an der Wasserkugel durch das Wasser gezupft. An Flüssen wie der Elbe muß man ganz anders vorgehen. Hier wird einfach an die Hauptschnur eine spezielle Bleikugel mit eingegossenem Haken (Jig) verwendet. Die Größe der Bleikugel richtet sich dabei an der Strömungsgeschwindigkeit. Beim Angeln selber wird der Twister ausgeworfen und dann wartet man entsprechend so lange wie man in der Tiefe fischen möchte. Dann wird der Köder beständig aber ruhig etwas unregelmäßig eingeholt.

Köderbesorgung: Auch hier gibt es eine Auswahl wie Sand am Meer. Die grundsätzlichen Entscheidungsregeln greifen aber auch hier.

Helles Wetter, klares Wasser = dunkle Farbe
Dunkles Wetter, trübes Wasser = helle Farbe
Tiefes Gewässer und starke Strömung = höheres Gewicht vom Jig
Flaches Gewässer und schwache bis keine Strömung = wenig Gewicht vom Jig
Kleine zu erwartende Beute = kleiner Twister
Große zu erwartende Beute = großer Twister

Zielfische: Eigentlich kann man so ziemlich alle Fische mit einem entsprechenden Twister fangen. Nur sollte er der zu erwartenden Beute angepaßt sein. Im Forellenteich sind Modelle von 2-3 cm üblich, während der Hecht wahre Twistermonster frißt. Zander  und Barsch sprechen besonders gut auf die wabbeligen Gesellen an. Beim Spinnfischen sollte man daher immer ein kleines Sortiment dabei haben.

Als Angelköder auf Raubfische ist der Twister kaum beim angeln zu schlagen

Kaufen (Preis): Aufgrund des Preises kauft man Twister eigentlich nicht Einzeln. Besser ist, wenn man gleich ein kleines Sortiment mitnimmt, denn sie sind unschlagbar günstig. Die Preise pro Stück gehen so ungefähr bei 20 Cent los und enden bei mehreren Euros. Das sind dann aber auch schon echte "Hechtgranaten". Bei den günstigen Preisen kann man sich also wunderbar ausrüsten, ohne ein tiefes Loch in die Kasse zu reißen. Schnäppchen kann man als Twister Großverbraucher auch wieder im Internet bei Auktionen machen. Beim nächsten angeln sollte man Zander, Barsch und Forellen mal wieder mit diesem wunderbaren Angelköder nachstellen.

Informationen und Tipps zum Angeln mit Fliegenrute auf Salmoniden
Allgemeine Informationen über Teleskop und Steck Angelruten
Informationen und Tipps zum Angeln auf Barsche
Informationen über Stippruten zum Angeln auf Friedfische
Schonzeiten und Mindestmasse für Fische in den Bundesländern
Mitglied Login


Benutzername

Passwort

Passwort vergessen?
Registrieren
Angemeldet bleiben

 
  Mitglieder On: 0
  Reg. Mitglieder: 62
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 11/2017 »
 MoTuWeThFrSaSu
0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 Donauzocker
 Landgut
 angelulli
 CarstenB1984
 Alex Fricke
 Max
 grek-pb
 heli33
 Der Hunter 1904
 Pikefisher.de
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 275

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 718
Alle Aufrufe: 16346260
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 0
Angler: Donauzocker
 
[No Description entered]
Haftungsausschluss / Datenschutz / AGB / Impressum
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 20 Oktober 2017
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]