Mit der richtigen Angelrolle auf Hecht, Zander, Wels, Karpfen und Forelle

Die Auswahl auf dem Markt ist riesig, doch Angelrolle ist nicht gleich Angelrolle. Es gibt viele Unterschiede die man beim Angeln und auch bei Kauf beachten sollte. Da ist zunächst einmal die Angelart an sich, für die man sich gerade entscheidet. Fast jede erfordert eine andere Angelrolle. Zum Beispiel für das Angeln im Meer, Spinnangeln, Big Game Fishing oder Fliegenfischen. Am Meer benötigt man besonders große salzwasserfeste Stationärrollen, um die Schnur schnell einholen zu können. Beim Big Game Fishing werden wegen der schweren Fische nur Multirollen mit hohem Schnurfassungsvermögen eingesetzt. Und beim Spinnfischen kommt es auf Gewichtsersparnis der Angelrolle an. Je leichter desto besser, da man dann beim Angeln nicht so schnell ermüdet. Und zu guter letzt beim Fliegenfischen sind die Anforderungen auch wieder ganz anders. Hier drillt man fast mehr mit der Hand als mit der Fliegenrolle.

Zielfische: Bei der Auswahl einer geeigneten Angelrolle sind wie gesagt noch andere Faktoren ausschlaggebend. An oberster Stelle steht, auf welchen Fisch man gerne angeln möchte. Jeder kann sich vorstellen, daß man mit riesiger Meeresrolle an einem kleinen Teich an dem man stippen möchte, nicht so erfolgsversprechend ist. Umgekehrt ist es auch nicht ratsam mit kleiner Forellenrolle auf Wels zu angeln. Das Angelgerät muß immer dem Fisch angepaßt sein. Man kann die Angelrolle in gewisse Kategorien einteilen.

Ob alt, modern, neu oder elektrisch, mit den richtigen Angelrollen fängt man jeden Fisch

Kleine Angelrolle: Geeignet für das leichte Stippangeln oder feines angeln auf Barsch und Forelle.

Mittlere Angelrolle: Das ist die Allroundkategorie mit der man auf fast alles angeln kann. Weißfische, Barsch, Aal, Forelle, Karpfen, Schleie etc.

Große Angelrolle: Man kann diese Rollen einsezten auf wirkliche Großfische. Dazu zählen große Karpfen, Welse und Hechte. Auch das Angeln auf Meeresfische wie Dorsch und Plattfisch ist möglich.

Material: In der Regel besteht der Körper einer Angelrolle aus lackiertem Metall. Für normale Zwecke halten diese Lacke. Neuentwicklungen auf dem Markt sind besonders Widerstandsfähig und Kratzfest. Dennoch kommt es immer vor, daß Lack abplatzt. Kratzer an der neuen modernen Angelrolle sind meist nicht komplett zu vermeiden und irgendwann kriecht Feuchtigkeit hinein und korrodiert das Metall. Vermieden wurde das damals bei alten Angelrollen durch einen Körper aus Kunststoff. Dieser war ziemlich unverwüstlich. Leider verschwinden solche Rollen immer stärker vom Markt. Neben dem Körper sollten sie auf die einzelnen Bestandteile achten. Edelstahl, Messinggetriebe und viele Kugellager garantieren eine lange Lebensdauer der Angelrolle.

Qualität zahlt sich bei neuen und modernen Angelrollen aus

Technik: Aufpassen muß man auch bei dem Übersetzungsverhältnis. Das heißt wieviel Schnur eingeholt wird bei einer Kurbelumdrehung. Hier gibt es teilweise gravierende Unterschiede. Stellen Sie sich vor sie angeln am Meer in der Brandung wo viele Steine vorhanden sind. Eine große Rolle haben sie zwar aber mit niedrigem Übersetzungsverhältnis. In dem Fall könnte es sein, daß sie die Montage nicht schnell genug über die Steine bekommen. Also achten sie dort auf ein hohes Übersetzungsverhältnis der Angelrolle.

Preis: Qualität hat bekanntlich ihren Preis. Hochwertiges Material kostet Geld, spart aber auch Ärger und schont die Nerven. Man hat einfach länger was davon. Angler die nur sehr selten angeln kommen allerdings auch mit günstigeren Angelrollen gut aus. Wer bis zu 50 Euro ausgibt, bekommt schon schöne Rollen in guter Qualität. Wer noch tiefer ins Portemonaie greift kann sich über bis zu 12 Kugellager, Messinggetriebe und Edelstahlteile freuen. Meistens ist das Design auch einfach schicker. Angler mit nicht so dickem Geldbeutel können auch im Internet fündig werden. Ab 1 Euro werden neue, moderne, alte oder elektrische Angelrollen bei Auktionen angeboten. Wer Glück hat, kann so mit echten Schnäppchen rechnen.


Informationen und Tipps zum Angeln auf Dorsch in Ostsee und Nordsee
Informationen und Tipps zum Angeln mit Wollhandkrabbe
Informationen über Spinnruten zum Spinnfischen auf Raubfische
Informationen über das Angeln mit Seeringelwurm im Meer
Informationen und Tipps zum Angeln auf Lachse
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 12/2018 »
 MoTuWeThFrSaSu
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 bigpiker
 Zimmermann-Grimma
 JuergenK
 Efa
 Donauzocker
 Landgut
 angelulli
 CarstenB1984
 Alex Fricke
 Max
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 275

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 1155
Alle Aufrufe: 17133060
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 0
Angler: bigpiker
 
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 24 Mai 2018
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]