Angeln mit Wattwurm auf Dorsch und Plattfisch


Wattwurm-Wattwuermer
Allgemeine Beschreibung: Der Wattwurm (Arenicola marina), oft auch Sandpierwurm genannt, wird ca. 10-20 cm lang und lebt im Meeresboden. Wattwürmer fressen dort den nahrhaften Sandboden und filtern somit ausgiebig den Grund. Für Angler ist er der Köder schlechthin, fast alle Fische wie Dorsch, Plattfisch, Aal und Meerforelle beißen darauf. Leider sind Wattwürmer aber recht teuer.

Name: Wattwurm (Arenicola marina), seltener Sandpierwurm genannt

Wachstum und Größe: Der Wattwurm wird je nach Fanggebiet unterschiedlich groß. In der Ostsee beispielsweise bleibt er deutlich kleiner als Wattwürmer in der Nordsee. Mit ein Grund dafür, daß der Bedarf für Angler hauptsächlich durch große Nordseewürmer gedeckt wird. 25 cm und mehr kann er hier werden, während in der Ostsee 15 cm schon als groß gilt.

Wattwürmer gibt es an der Nordsee und Ostsee

Aussehen: Das Aussehen vom Wattwurm richtet sich auch wieder an den Verbreitungsgebieten. Mal ist er kräftig rot und mal schwarz bis fast braun. In der Ostsee hat er eher eine helle rötliche Färbung, während er in der Nordsee eher braun bis schwarz gefärbt ist. Der Wattwurm besteht aus 2 Teilen, dem fleischigen farbigen Vorderkörper und dem blassen Darmbereich am Hinterkörper. Auffallend sind auch die büschelartigen Fortsätze im oberen Bereich des Wurms. Es handelt sich hierbei um die "Kiemen" mit dem er Sauerstoff aus dem Meerwasser aufnimmt.

Verhalten: Wattwürmer halten sich ständig unterhalb des Bodens auf. Hier legen sie ihre Kriechrähre an, die aus Freßloch und Ausscheidungsgang besteht. Durch das Freßloch wird nahrhafter Sand sowie Atemwasser entnommen und durch den Ausscheidungsgang in Wülsten wieder hinausbefördert. Das sind die auffälligen Wattwurmhaufen. Angler können ihn dadurch leicht finden und durch Pöddern oder graben leicht fangen. Man muß ihn allerdings schon etwas tiefer suchen, denn der Wattwurm gräbt sich ca. 30cm in den Boden ein.

Fast alle Fische in Nordsee und Ostsee lieben den Wattwurm

Vermehrung: Von richtigem Sex kann der Wattwurm nur träumen. Das Männchen übergibt seinen Sperma einfach ins Wasser. Weibchen in der Umgebung bemerken dieses und geben dann ebenfalls Eier ab die dann befruchtet werden. Diese Fortpflanzungsmethode macht Sinn, denn Wattwürmer sind eine sehr beliebte Beute für andere Meeresbewohner. Würde er seine Wohnröhre verlassen müssen, schwäbe er in ständiger Gefahr gefressen zu werden.

Lebensraum: Wattwürmer sind, wie der Name schon sagt, im Watt zu Hause. Sie leben vorwiegend auf Sandboden in Nord und Ostsee. Man kann sie dort leicht an den Wattwurmhaufen ausmachen.

Verwendung als Köder: Der Wattwurm ist so ziemlich der wichtigste Angelköder im Meer. Ob große oder kleine Fische, so ziemlich alle mögen ihn, besonders Dorsch und Plattfisch. Konkurrenz kann ihm höchstens noch der Seeringelwurm machen. Meistens wird allerdings der Wattwurm benutzt. Lediglich bei extremen Weitwürfen sollte auch ein Seeringelwurm mit auf den Haken. Dabei gilt, je mehr Würmer auf dem Haken sind umso besser. Selbst kleine Fische schlucken ein gutes Bündel in rasender Eile und ohne Hemmung.

Wattwürmer werden fast mit "Gold" aufgewogen

Köderbesorgung: Wattwürmer kann man teuer kaufen oder selbst besorgen. In der Nordsee gräbt man einfach da, wo man Häufchen sieht und in der Ostsee wird geplümpert. Als Gerät kommt hier ein Klostampfer zum Einsatz, mit dem die Würmer wie die ... aus dem Klo gezogen wird. In der entstandenen Kule kann man dann den Wattwurm aufsammeln.

Beute: Mit ihm lassen sich folgende Fische fangen. Plattfisch, Dorsch, Aal, Wolfsbarsch, Meerforelle

Hilfreich: Er muß kühl und trocken gelagert werden, am Besten in Zeitungspapier. Tote Würmer müssen aussortiert werden, denn sonst stirbt der Rest auch recht schnell. Langfristig kann man ihn in einem Behälter mit frischem Meerwasser hältern. Eine Pumpe sollte hier für Sauerstoff sorgen. Besonders im Keller mit kühlen Temperaturen kann man ihn gut hältern. - Bei der Verwendung als Angelköder sollte man darauf achten, daß nicht zu viel Flüssigkeit aus dem Wattwurm läuft. Dieser Saft lockt die Fische an und sollte deshalb länger im Köder bleiben.

Wattwürmer selber plümpern oder graben schont das Portemonaie
Kaufen (Preis): So Vorteilhaft der Wattwurm auch ist. Alles Gute hat bekanntlich auch einen Haken. Mit Preisen bis zu 30cent pro Stück ist er richtig teuer. Abgepackt werden diese zu 25 bzw. 50 Stück. Bei viel Fisch, Kraut und Krabben halten diese allerdings nicht allzu lange, sodaß man lieber einen kleinen Vorrat haben sollte. Empfehlenswerter ist da schon das Graben oder Plümpern an Ostsee oder Nordsee nach Wattwurm, wenn es die See erlaubt. Schnell hat man mit etwas Übung so seine 150 Stück zusammen.

Informationen zum erfolgreichen Angeln mit der Multirolle am Meer
Welche Köderarten eignen sich für welche Fische ?
Informationen und Tipps zum Angeln mit Bienenmaden
Informationen und Tipps zum Angeln auf Meerforellen
Informationen über das Angeln mit Seeringelwurm im Meer
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 10/2019 »
 MoTuWeThFrSaSu
010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 bigpiker
 Zimmermann-Grimma
 JuergenK
 Efa
 CarstenB1984
 grek-pb
 heli33
 Der Hunter 1904
 Pikefisher.de
 pedro
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 276

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 512
Alle Aufrufe: 17552757
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 0
Angler: bigpiker
 
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 19 August 2019
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]