Räuchern für Feinschmecker (Aal)

Rubrik: Räuchern / Autor: Marco Sass / Artikel vom 03.11.2009   

Endlich gehts wieder los. Langsam wird es wieder wärmer und die Aale kommen in Beißlaune. Wie so ein erfolgreicher Angeltag aussehen kann, zeigen wir hier.

Am Anfang steht immer die Arbeit. Wer mit mehreren Personen Aale angeln möchte, der benötigt eine Menge Tauwürmer. Solche Mengen im Angelgeschäft zu kaufen würde ansonsten ganz schön ins Geld gehen. Außerdem kann die Wurmsuche auch Spaß machen. Entweder man läuft einem ein Feld umpflügenden Trecker hinterher oder aber man sammelt sie in feuchten Nächten auf heimischen Rasen ein. Wer den Dreh raus hat, wird den Eimer schnell voll haben und für trockene Tage sogar einen Vorrat anlegen können.

2009_08_07_12_34_20__1.jpg

Ist das Köderproblem gelöst, kanns auch schon zum Fluss gehen. In diesem Fall die Elbe. Dort ist bekanntermaßen der Aal in großer Anzahl vertreten, sodaß ein voller Räucherofen schon fast garantiert ist. Endlich mal wieder räuchern und goldgelbe Aale verspeisen, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Aber vorher kommt erstmal das Angeln.

angelplatz-r_ucherofen.jpg

Hats da nicht eben geklingelt? Der Wind narrt das Ein und Andere Mal die Angler, welche gespannt die Rutenspitzen beobachten. Schließlich muß der Anhieb recht schnell gesetzt werden, da der Aal ansonsten anhand der stark gespannten Schnur wieder losläßt. Mit schwindendem Licht verbessern sich nun schnell die Erfolgsaussichten, sodaß der erste Aal nicht lange auf sich warten läßt. Hoffentlich einer von recht vielen Exemplaren. Schließlich muß sich das Räuchern ja lohnen und die Räuchertonne voll werden.

r_uchermehl-glocke.jpg

Aale müssen ja bekanntlich schnell aus dem Wasser gekurbelt werden, da sie sich ansonsten schnell an Hindernissen verfangen. Wie man sieht, hat dieser Aal sich nicht festsetzen können. Ein kräftiger Bursche mit gutem Maß für den Räucherofen. Sieht fast ein wenig wie eine Schlange aus die gereizt wurde und zubeissen möchte. Eine kleine Aalkobra. :) Der Anfang ist jedenfalls gemacht und weitere werden kommen. Gedanklich ist man schon ein wenig beim räuchern aber erst müssen noch genug Brüder und Schwestern "verhaftet" werden.

aal-r_uchern.jpg

Jetzt wird es langsam Ernst. Nachdem genug Aale beisammen sind, werden diese ordentlich gesalzen und in den Räucherofen gehängt. Am Besten naß salzen, das gibt eine gleichmäßigere Verteilung. Dauert allerdings auch länger. Aber für das Räuchern sollte man sich eh genug Zeit nehmen. Die beste Zeit ist dafür daher das Wochenende. Man kann dann auch Freunde und Bekannte einladen, eigener Räucherfisch wird in der Regel für Begeisterung sorgen.

r_ucherofen-qualm.jpg

Endlich ist es soweit und die Aale hängen im Rauch. Erster weisser Rauch hängt in der Luft mit würziger Wacholderbeeren Duftnote. Aber auch jetzt muß man noch aufpassen, es kann noch viel schiefgehen. Eine Person sollte daher immer "Wache" in der Nähe des Räucherofens schieben. Schlimm wäre es, wenn beim räuchern ein Aal in die Glut fällt. Daher sollte man zwischendurch immer mal nachschauen ob alles in Ordnung ist. Nebenbei kann man ja die Temperatur kontrollieren. Allerdings ist der reine Räuchervorgang mitlerweile auch schon Routine geworden.

r_uchern-ergebnis.jpg

Allgemeines Staunen über das Ergebnis. Es ist schon ein tolles Gefühl, daß man selber solche Delikatessen schaffen kann. Geräucherte Aale werden im Handel ja fast schon mit Gold aufgewogen. Da nimmt man die Mühen gerne in Kauf, wenn am Ende dabei goldgelbe Aale herauskommen. Praktisch ist in diesem Fall ein alter Kleiderständer, wo die Aale etwas abkühlen können. Not macht erfinderisch.

aal-r_ucherofen.jpg

Da liegen sie nun, goldgelb und zum anbeißen lecker. Räuchern ist wirklich nicht schwer. Jeder Angler sollte es einmal versuchen. Wer den Bogen raus hat, wird wohl öfters seinen Fang beim räuchern veredeln. Im Handel werden genügend Räucheröfen angeboten. In diesem Fall ist es eine spezielle Tonne aus Edelstahl gewesen. Hat zwar keinen Einfluß auf den Geschmack, hält aber länger der Witterung (Rost) stand. Wir wünschen jedenfalls viel Spaß beim nachmachen und räuchern ihrer Fische.

Soziale online Netzwerke !
 
TOP bewertete Artikel mit 4 oder 5 Sternen !!!
Auch Nichtmitglieder können Artikel bewerten, sodaß sie dann häufiger angezeigt werden. Dadurch findet man ganz leicht besonders hochwertige und interessante Berichte. Qualität soll sich letztendlich durchsetzen. [ Information ]

  Kormoran Vogel des Jahres 2010...

  3,1kg - Kapitaler Stör beim angeln im Forellensee gef...

  Das Hechtmonster aus dem Sumpf...

  Kapitaler Hechtfang mit kleinem Equipment...

  Teich abfischen im Herbst auf Karpfen, Schleie, Stör ...



Helfen Sie mit und bewerten Sie die Artikel der Mitglieder (Nur angemeldet möglich). Auch über Kommentare freuen wir uns, der Autor sicherlich auch. Je aktiver Ihr seid, umso schöner und besser wird die Anglerzeitung.

Autor: Sass Newbie Ansichten: 26712 Regelverstoss melden
Bewerten: Bewerten Sie  [ 1 ] Ø Bewertung:
1.00
 
Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren, schauen sie doch einfach mal vorbei
 
 
Anfüttern und angeln auf Karpfen, Brasse... Angeln auf Aland mit Tauwurm als Kö...
Brassen sind mehr als nur Beifang Weissfisch (Rotfeder) angeln und fangen ...
Mein erster Angeltag Erfolgreich Bachforellen fangen in Th&uu...

Name: Timholz47 / Datum: 2010-03-21
Da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen. 
 
Kommentar erstellen:
             
             
 
 [Nur angemeldet möglich!]

 
Votes:  0
Sterne: 0
 

Erfolgreich Werbung buchen

Besucher kamen über folgende Suchanfragen in Suchmaschinen wie Google auf diesen Artikel:
1. petri heil fischen in der näh
2. wolfsbarsch räuchern
3. räuchern Wolfsbarsch tipps
4. wels richtig räuchern
5. hecht räuchern
6. úhoř říční

Informationen über das Angeln mit Ruderboot
Informationen über Yachten, Motoryacht und Segelyacht
Reiseangebote für Angelreisen in Deutschland und dem Ausland
Information zum Spinnfischen mit Blinker auf Raubfische
Informationen und Tipps zum Angeln mit Forellenteig
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 12/2019 »
 MoTuWeThFrSaSu
01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 Nancyy
 bigpiker
 Zimmermann-Grimma
 JuergenK
 Efa
 CarstenB1984
 grek-pb
 heli33
 Der Hunter 1904
 Pikefisher.de
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 276

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 903
Alle Aufrufe: 17622827
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 1
Angler: Nancyy
 
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 19 August 2019
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]