Aalangeln am Rhein, Elbe, Donau: Tipps, Köder, Montagen und Beifang

Rubrik: Raubfisch / Autor: Marco / Artikel vom 23.10.2010   

Das Aalangeln in Flüssen wie der Elbe, Donau, Rhein etc. ist am erfolgreichsten. Aber man sollte in jedem Fall Köder und Montagen anpassen und einige Tipps beherzigen.

Nach längerer Zeit bin ich mal wieder an der Elbe gewesen, um beim Aalangeln etwas zu entspannen und den ein oder anderen Spitzkopf oder Breitkopfaal zu fangen. Keine leichte Aufgabe, denn ganz so einfach ist ein Ansitz nun auch wieder nicht. Am Fluss muß schließlich ganz anders geangelt werden, wie im Teich oder See.

elbe-angelplatz-201006050406431.jpg


Insbesondere wenn es wirklich große Ströme wie Rhein, Elbe, Donau etc. sind, sollte man in jedem Fall sein Gerät entsprechend anpassen. Ein 80er Grundblei sollte es schon sein. Tipps sind ja immer eine gute Sache, und deshalb sollte man das Blei der eigenen Angelweise anpassen. Dabei gilt beim Aalangeln, je weiter man auswirft und je stärker die Strömung, desto schwerer muß gefischt werden. Das bezieht sich auf Angelrute, Angelrolle, Schnurstärke und die kompletten Montagen, also Blei, Vorfach und Haken. So hält man sich auch unerwünschen Beifang wie kleine Aale, Barsche oder Weißfische vom Hals. Mit dem Kindergarten gibt man sich nicht ab, was sich auch am Köder bemerkbar macht. Meistens hat man die Wahl beim Köder zwischen Tauwurm, Köderfisch oder Fetzen. Einen Versuch mit Fetzen kann man beispielsweise beim Aalangeln machen, wenn man an der Elbe, Donau, Rhein oder wo auch immer man angelt einen Weißfisch als Beifang zu verbuchen hat.

montagen-tipps-201006050406432.jpg



An diesem Angeltag biss ebenfalls ein sehr schöner Weißfisch, von dem ich allerdings nicht genau wußte um welche Art es sich genau handelte. Allerdings sind Aale nicht wählerisch was das angeht. Letztendlich geht es darum ein paar schöne Aale für die Räuchertonne zu fangen. Aus dem Grunde auch die spezielle Angeltechnik mit aufgestellten Angelruten.

donau-aalglocke-201006050406433.jpg


Die Strömung von Elbe, Rhein und Donau ist beispielsweise sehr stark, und auf diese Weise bietet die Schnur weniger Angriffsfläche, sodaß sich weniger Druck aufbaut. Sind die Montagen zu sehr unter Spannung, dann spürt das auch der Aal, wenn er versucht mit dem Köder davonzuschwimmen. Aber es geht noch weiter mit den guten Tipps, denn idealerweise benutzt man am Besten ein Aalglöckchen als Bissanzeiger. Beim Aalangeln ist am Fluss nämlich schnelle Reaktion angesagt, wartet man zu lange dann ist der Fisch weg. Akustische Bissanzeiger haben halt den Vorteil das man sie sowohl Optisch sieht, als auch Akustisch hört. Gegen ein gepflegtes Dösen am Wasser ist also nichts einzuwenden. Beißt der Fisch, dann muß man aber wie von der Tarantel gestochen aufspringen und Schnur geben. Zieht der Aal davon, dann schlägt man an. Gerade im Sommer bammelt das Glöckchen wegen dem Beifang ziemlich oft, was geradezu elektrisierend wirkt.

rhein-angeln-201006050406434.jpg



Beißt es mal nicht so und man ist mit einem Freund am Wasser hilt es immer eine Glocke in der Tasche zu haben, und einen Biss vorzutäuschen. Schon ist man wieder hellwach. :) Wenn man beim Aalangeln an Rhein, Elbe, Donau etc. alles Richtig gemacht hat, Tipps, Köder und Montagen stimmten, dann wird man mit solch schönen Aalen wie in diesem Fall belohnt. An diesem warmen Tag im Sommer blieb er zwar der Einzige, aber mit dem Beifang und etlichen Bissen war es dennoch ein schöner Angeltag. Gebissen hat er übrigens auf Wurm als Köder, obwohl er von der Form wohl eher ein Breitkopfaal war und auf Fischkost stehen dürfte.

aalangeln-koeder-201006050406435.jpg



Beim Aalangeln sollte man trotzdem immer mal mit dem Köder variieren, mal geht eher Wurm, mal eher Köderfisch. So weiß man außerdem nie so genau was für ein Fisch als nächstes einsteigt, auf Wurm kann man an Elbe, Rhein und Donau mit Brassen, Karpfen und anderen Weißfischen rechnen. Auf Fisch könnte eventuell auch ein schöner Zander gefallen finden. Die Montagen sollten deshalb auch sehr variabel gehalten werden, schließlich möchte man keinen Zander wegen Schnurbruch oder zu kleinem Haken verlieren. In jedem Fall sollte man versuchen die Tipps anderer Angler beherzigen, denn wenn man von Erfahrungen anderer lernen kann, bringt das gerade Anfänger ein gutes Stück weiter. Aalangeln macht in jedem Fall eine Menge Spaß, solange es diese noch in ausreichender Menge in unseren Flüssen gibt. Aber das ist wieder ein anderes Thema was zur Zeit etwas Besorgniserregend ist.

Soziale online Netzwerke !
 
TOP bewertete Artikel mit 4 oder 5 Sternen !!!
Auch Nichtmitglieder können Artikel bewerten, sodaß sie dann häufiger angezeigt werden. Dadurch findet man ganz leicht besonders hochwertige und interessante Berichte. Qualität soll sich letztendlich durchsetzen. [ Information ]

  Erfolgreich Bachforellen fangen in Thüringen mit...

  Angeln auf Aland mit Tauwurm als Köder - Tipps, ...

  Mini Flunder beim angeln mit Tauwurm in der Elbe gefa...

  Kormoran Vogel des Jahres 2010...

  ...



Helfen Sie mit und bewerten Sie die Artikel der Mitglieder (Nur angemeldet möglich). Auch über Kommentare freuen wir uns, der Autor sicherlich auch. Je aktiver Ihr seid, umso schöner und besser wird die Anglerzeitung.

Autor: Marco Superprofi Ansichten: 50846 Regelverstoss melden
Bewerten: Bewerten Sie  [ 0 ] Ø Bewertung:
0.00
 
Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren, schauen sie doch einfach mal vorbei
 
 
Erfolgreich Aal fangen bzw. pro Ansitz a... Angeln am Fluss, Meer, Teich, See und im...
Grösster Fisch beim Angeln gefangen... Angeln und Fische fangen hat mit Glück k...
Welcher Köder Angelköder ist am Forelle... Im Winter auf Raubfische zu angeln ist e...

Keine Kommentare vorhanden !
 
Kommentar erstellen:
             
             
 
 [Nur angemeldet möglich!]

 
Votes:  2
Sterne: 2
 


Besucher kamen über folgende Suchanfragen in Suchmaschinen wie Google auf diesen Artikel:
1. welsangeln tipps und tricks
2. zander und aal montage elbe
3. wie fange ich am besten aal a
4. wels angeln tipps und tricks
5. aal angeln am rhein montagen
6. wie und wo montiert man ein g

Informationen über verschiedene Angelköder wie Natur und Kunstköder
Informationen und Tipps zum Angeln auf Dorsch in Ostsee und Nordsee
Informationen und Tipps zum Angeln mit Fliegenrute auf Salmoniden
Informationen über das Angeln mit Seeringelwurm im Meer
Informationen und Tipps zum Angeln auf Barsche
     
Bildergalerie

Suche
Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
 Abo´s verschenken
« 09/2018 »
 MoTuWeThFrSaSu
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Termin eintragen
Unsere Projekte
 Fischhitparade
 Topliste
 Quiz
 Gewässertipp
 Bildergalerie

Lexikon
 Angelmesser aus...
 Lotblei - Einfa...
 Wasserkugel - F...
 Downrigger - Ei...
 Waggler sind ga...
 Schlagschnur - ...
 Heringspaternos...
 Hakenlöser - Sc...
 Ködernadel...
 Futterkorb - Nü...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 bigpiker
 Zimmermann-Grimma
 JuergenK
 Efa
 Donauzocker
 Landgut
 angelulli
 CarstenB1984
 Alex Fricke
 Max
Wer ist der Beste?

Statistiken
Artikel Heute: 0
Artikel/Woche: 0
Artikel Gesamt: 275

Kommentare: 57
Bewertungen: 41

Fragen: 16
Antworten: 3

Aufrufe Heute: 227
Alle Aufrufe: 17014511
 Neuanmeldungen:
Heutiger Tag: 0
Diese Woche: 0
Diesen Monat: 0
Angler: bigpiker
 
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 24 Mai 2018
Fisch Süßwasser
Achtung: Hinweis: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Angeln ist ein tolles Hobby für uns Angler mit verschiedensten Ausrichtungen wie Fliegenfischen, Hochseeangeln (Hochseefischen), Meeresangeln, Spinfischen etc., sodaß uns beim Fischen viele verschiedene Fische wie Zander, Hecht, Aal, Karpfen, Wels, Forelle, Dorsch, Flunder, Barsch, Meerforelle, Schleie, Brassen ... an den Haken gehen. Das bedeutet aber auch pflegsam mit der Natur umzugehen. Diese Homepage dient Treffplatz für Angler, weshalb es schön wäre, wenn ihr uns mit einem Backlink unterstützen würdet. Weitere Infos ... [mehr]